Grundaufbau einer Java-Applikation

  • public class


    Mit diesem Befehl wird eine neue öffentliche Klasse mit dem Namen "test" begonnen. Der Quelltext muss anschließend unter dem Namen "test.java" gespeichert werden. Nach der Kompilation ist eine weitere Datei mit dem Namen "test.class" auf der Festplatte zu finden.
    Der Name der Klasse muss folgende Bedingungen erfüllen:


    1. Es dürfen nur Buchstaben, Ziffern und das Zeichen "_" verwendet werden.
    2. Der Name darf keine sonstigen Sonderzeichen (z.B.: -, +, %, $) enthalten.
    3. Der Name muss mit einem Buchstaben beginnen
    4. Er darf nicht mit einem vom Java-System bereits verwendeten Namen übereinstimmen.


    {
    Beginn des Blockes der neuen Klasse


    public static void main(String[] xy)


    Damit beginnt das "Hauptprogramm" der Klasse. Es bedeuten im einzelnen:
    public: Das Hauptprogramm ist öffentlich.
    static: Das Hauptprogramm ist an keinerlei Objekte gebunden.
    void: Es wird kein Wert zurück geliefert.
    main: Ist der festgelegte Name für das Hauptprogramm.
    (String xy[]): In die Zeichenkette xy[] können Parameter beim Programmstart übergeben werden.


    {
    Der Anweisungsteil des Hauptprogrammes "main" beginnt.


    }
    Der Anweisungsteil des Hauptprogrammes "main" endet.


    }
    Damit wird der Quelltext der neuen Klasse "test" beendet.


    Beispiel:


    Java
    public class test
    {
         public static void main(String[ ] args) 
    
         {
            //mach was
         }
     }

    Ich verlasse diese Welt wie ich sie betreten habe - schreiend und in Blut getränkt!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!